Physiotherapie seit 1981
Physiotherapie seit 1981

Hier finden Sie uns

Physiotherapie 

Simone & Indra Sobel
Schattweg 109
59174 Kamen

Terminvereinbarungen

Termine werden ausschließlich telefonisch vereinbart unter :

 +49 2307 944115

  

Bei Fragen rund um die Praxis können Sie auch

unser Kontaktformular nutzen.

Öffnungszeiten

Anmeldung

 

Montag-Donnerstag  8:00-18:00 Uhr  

Freitag  

8:00-14:00 Uhr

 

Physiotherapie

 

Montag-Donnerstag  8:00-21:00 Uhr

Freitag 

8:00-14:00 Uhr

 

Fitnessbereich der

Medizinischen Trainingstherapie

 

Montag-Donnerstag  8:00-21:30 Uhr  

Freitag 

8:00-21:00 Uhr 

Samstag 

10:00-14:00 Uhr

Hinweise

Sie haben Fragen zu Ihrem ersten Termin oder der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse? Hier finden Sie weiterführende Informationen.

Wissenswertes von A bis Z

 

Was ist Kinesiologie?

 

Der Begriff Kinesiologie leitet sich vom griechischen Ausdruck "Kinetik" ab und bedeutet wörtlich übersetzt "Lehre von der Bewegung" in Körper, Geist und Seele.

Die Ursprünge der Kinesiologie gehen auf die Entdeckung amerikanischer Chiropraktiker zurück, die in den 60er Jahren den Zusammenhang zwischen dem muskulären System und dem mehr als 3000 Jahre alten chinesischen Energiemodell mit seinen Akupunkturmeridianen entdeckten.

Aus der Synthese westlicher und östlicher Medizin entstand die Applied Kinesiology (Angewandte Kinesiologie. In den 70er Jahren wandelte der amerikanische Arzt und Chiropraktiker Dr. John Thie dieses ursprünglich medizinische System in ein für Laien konzipiertes Modell um, welches er Touch for Health (TFH) nannte. TFH verbindet in einzigartiger Weise chinesische Energielehre mit dem westlichen Verständnis von Körper und Psychologie. Heute wenden Millionen Laien und Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen das Touch for Health erfolgreich an.
 

Verschiedene Fachrichtungen der Kinesiologie

Im Laufe der Jahre hat sich auf der Grundlage des Touch for Health eine Vielzahl unterschiedlicher Fachrichtungen in der Kinesiologie entwickelt. Im deutschsprachigen Raum sind vor allem auch folgende Richtungen als Basis der Kinesiologie anzusehen:
Dr. Paul Dennison entwickelte die wohl bekannteste Fachrichtung in der Angewandten Kinesiologie, die Edu-Kinesthetik (Pädagogische Kinesiologie), mit vielfältigen unterstützenden Maßnahmen zur Lernförderung, wie z.B. Brain Gym, Vision Gym und verschiedensten Bewegungsprogrammen zur Gehirnintegration.
Dr. John Diamond entwickelte aus den Grundlagen des Touch for Health die Anfänge der Psychologischen Kinesiologie.
Gordon Stokes und Daniel Whiteside studierten ebenfalls die psychologischen Anwendungsbereiche innerhalb der Kinesiologie und entwickelten das "Three in One" System, ein Bereich innerhalb der Kinesiologie, der die drei Aspekte von Körper, Seele und Geist zu vereinen sucht.
Im Bereich der Gesundheitskinesiologie verdanken wir Wayne Topping durch die Entwicklung der Bio Kinesiology und Dr. Jimmy Scott durch die Entwicklung und Erforschung der Health Kinesiology eine Vielzahl wirksamer Korrekturverfahren zur Gesundheitsförderung und Steigerung der körperlichen Vitalität.
Matthias Weber, der Begründer der Akademie für Kinesiologie, studiert und
erforscht seit 1984 die verschiedenen Kinesiologie-Richtungen. Im Laufe der Jahre entwickelte er die Holistische Kinesiologie, eine Synthese der Gesundheitskinesiologie, Psychologischen- und Pädagogischen Kinesiologie unter Berücksichtigung des holistischen und des spirituellen Energiemodells.

Holistische Kinesiologie

Holistisch bedeutet „Ganzheitlich“ und bezieht auch den spirituellen Aspekt des Menschen mit ein. Das holistische Energiemodell des Menschen besagt, dass wir ein göttlicher Funke sind, ein höheres Selbst, welches sich durch den physischen, emotionalen, mentalen Körper und durch die Persönlichkeit zum Ausdruck bringt. 

 

 

Was ist Holistische Quanten-Kinesiologie?

 

Die Holistische Quanten-Kinesiologie verbindet neueste Erkenntnisse der Psychologie und Quantenphysik (Quantenpsychologie, Quantenheilung) mit dem Wissen von Jahrtausende alten, zeitlosen Weisheits- und Energielehren aus dem Christentum, dem Buddhismus und aus verschiedenen alten Kulturen.

 

Alles ist Energie

Alles, was wir auf Erden sehen, ist Energie und diese besteht aus der einen Grundsubstanz, aus der alle Dinge hervorgehen. Dem Vorrat an formloser Grundsubstanz oder Urstoff aller Dinge sind keine Grenzen gesetzt und es durchdringt und erfüllt in seinem ursprünglichen Zustand die Räume des Universums. Es ist die eine große lebendige Gegenwart, die sich ihrer Natur gemäß ständig zu mehr Leben und ganzheitlicher Entfaltung hinbewegt und der wir verschiedene Namen geben können. Die Chinesen nennen es das CHI, die Japaner das KI, die Buddhisten das PRANA. Im westlichen Kulturkreis nennen wir es das formlose, reine Bewusstsein, die Urkraft, das Absolute, die Schöpferkraft, das Göttliche usw.

 

 

Das Gesetz der Anziehung und Resonanz

Ein zentraler Gedanke in der Holistischen Quanten-Kinesiologie ist, dass der Mensch selbst Ausdruck des Höchsten ist und über eine enorme schöpferische Kraft verfügt, um noch mehr Schönheit, Liebe, Freude, Fülle, Wohlstand und Licht auf die Erde zu bringen.  

  • Es gibt einen denkenden Stoff, aus dem alle Dinge gemacht sind, und der in seinem ursprünglichen Zustand die Räume des Universums durchdringt, erfüllt und ausfüllt.
  • Ein Gedanke, der sich in dieser Substanz befindet, bringt das Ding hervor, das durch den Gedanken geprägt wird.
  • Die Menschen können Dinge in ihren Gedanken formen, und wenn sie diesen Gedanken der formlosen Substanz einprägen, können sie die Entstehung des Dinges, an das sie denken, verursachen.

Das bedeutet auch, dass das, was wir gegenwärtig erfahren, nicht unabhängig davon ist, was wir an Gedanken und Wünschen aussenden. Wenn es in uns hell und freundlich ist, erscheint die Welt auch gleich viel heller und freundlicher, als wenn unsere Stimmung trübe und grau ist. Tatsächlich geht unsere Umgebung mit dem in Resonanz, was wir aussenden und antwortet uns hell und freundlich oder trüb und grau. Wir ernten, was wir säen. Jeder kennt diese Erfahrung. In diesem Sinne sind wir schon immer sehr erfolgreich gewesen. Erfolg bedeutet ja nur, dass etwas aus Etwas erfolgt. Die Frage ist nur, ob das, was wir gerade ernten, dem entspricht, was wir uns wirklich von Herzen wünschen.

Ein Anliegen der Holistischen Quanten-Kinesiologie ist es, die Schöpferkraft in sich zu entdecken und immer besser darin zu werden, die herrlichste Vorstellung von sich selbst und vom Leben zu  entwickeln und umzusetzen. Zentral dabei ist, zu lernen, wie man sich Ziele setzt, die positiv, klar und vor allem energetisch sind. Besonders auf die Alltagstauglichkeit wird dabei geachtet: Was nützt das schönste Ziel, wenn es nicht vom Himmel bis auf die Erde reicht?! Ein gut gesetztes Ziel und eine richtig gute kinesiologische Sitzung zeichnen sich dadurch aus, dass sich sofort ein neues stärkendes Lebensgefühl einstellt. Hier und heute. Jetzt erfahrbar. Die Welt da draußen wird auf das neue Lebensgefühl reagieren und antworten: Wir ziehen Erfahrungen und Erlebnisse an, welche das neue Lebensgefühl verstärken und das Erwünschte sukzessive real werden lassen. Es bewegt sich etwas. Kleine und große Wunder geschehen. Herzlich willkommen in der Welt der unendlichen Möglichkeiten!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapie